Das Studium an der ASCENSO Akademie kann sich jeder leisten

Vielen erscheint ein privates Studium zunächst sehr teuer. Jedoch ist es eine Investition in Ihre Zukunft, die sich auszahlt. Anders als staatliche Hochschulen erhält die ASCENSO Akademie keine öffentlichen Fördermittel, sondern finanziert sich über Studiengebühren. Dabei ist ein Studium an der ASCENSO Akademie keineswegs nur einem privilegierten Kreis zugänglich. Durch verschiedenste Finanzierungsmöglichkeiten kann sich jeder dieses Studium leisten. Sprechen Sie uns bei Fragen an, wir helfen Ihnen gern.

 

Übrigens: In welcher Höhe Kosten im Zusammenhang mit einem Studium (zum Beispiel für Studiengebühren, aber auch für Fachliteratur oder technische Geräte etc.) steuerlich geltend gemacht werden können, ist von verschiedenen Faktoren abhängig. Wir empfehlen Ihnen, diese und weitere Fragen vorab mit Ihrem Steuerberater zu klären.

GEBÜHRENORDNUNG

Die Studiengebühr umfasst folgende Leistungen:

  • + Einschreibegebühren
  • + modularisierter Unterricht und Studienkosten
  • + Prüfungsgebühren für das jeweils erste Prüfungsangebot
  • + Lehrmaterialien in digitaler Form
  • + Nutzung von Internet und Bibliothek
  • + Erstausfertigung von Leistungsbescheinigungen und Zeugnissen

Eine Übersicht der Studiengebühren und der verschiedenen Zahlungsmodelle finden Sie hier:

Spanischkurs

Den Spanischkurs können Sie freiwillig zusätzlich zu Ihrem Studium belegen.

 

Die Sprachkurs-Gebühr umfasst folgende Leistungen:

 

  • + Intensivkurs mit 60 Lehreinheiten à 45 Minuten zu Beginn des ersten Semesters
  • + Extensivkurs mit jeweils 40 Lehreinheiten à 45 Minuten in allen vier Semestern in Palma Mallorca
  • + Lehrbücher und Lehrmaterialien
  • + Erstprüfungsgebühr des Instituto Cervantes

Auch hier bieten wir Ihnen verschiedene Zahlungsmodelle an:

STUDIENKREDITE

Zahlreiche Banken und Sparkassen bieten Studienkredite zu attraktiven Konditionen an. Die staatliche KfW-Bank bietet Studierenden im Kontext des KfW-Studienkredits, der gleich zum Start des Studiums genutzt werden kann, beste Konditionen. Gefördert werden sowohl ein Erst-, als auch Zweitstudium, postgraduale Studien sowie eine Promotion. Für die Finanzierung sind keine Sicherheiten notwendig, darüber hinaus ist sie unabhängig vom eigenen und dem Einkommen der Eltern. Es werden flexible monatliche Auszahlungsbeträge zwischen 100 und 650 Euro geleistet. Die Tilgung beginnt im dritten Jahr nach Ende des Studiums und ist flexibel und moderat.

 

BAföG kann für das fünfte und sechste Semester des Studiums (Hochschulphase und Immatrikulation an der Hochschule Mittweida) beantragt werden.

 

Weitere Informationen zu Studienkrediten bieten in der Regel auch die jeweiligen Hausbanken – diese verfügen oft über spezielle Angebote oder können auf attraktive Finanzierungsmöglichkeiten verweisen. Zudem bieten sich Kredit-Vergleiche bei Online-Vergleichsportalen an.

STIPENDIEN

Mehr als 2.000 private und staatliche Stiftungen in Deutschland unterstützen mit ihrer Förderung Studierende aus der gesamten Bandbreite an Studiengängen. Bei der Auswahl der Stipendiaten geht es nicht immer nur um herausragende Noten – auch die Persönlichkeit oder das persönliche Umfeld spielen eine wichtige Rolle.

 

Die Recherche, ob man von einer der zahlreichen Stiftungen gefördert werden würde, kann sich durchaus lohnen: In der Vergangenheit wurden bereits Studierende der ASCENSO Akademie auf diesem Wege unterstützt. Das Bundesministerium für Bildung und Forschung hat auf seiner Homepage den Stipendienlotsen integriert, der bei der Suche nach der passenden Stiftung helfen kann. Auf der Plattform Mystipendium.de können Studierende ein Profil anlegen und so ein geeignetes Stipendium finden.

 

Wir unterstützen die potentiellen Stipendiaten zum Beispiel mit den entsprechenden Nachweisen und Bescheinigungen.

Vereinbaren Sie einen individuellen Termin für ein Gespräch in Ihrer Nähe oder via Skype.

Gern senden wir Ihnen unsere Infobroschüre kostenlos per Post oder per E-Mail zu.

Jetzt Studienplatz sichern. Reichen Sie unkompliziert Ihre Bewerbungsunterlagen ein.