Sie haben Fragen?

ASCENSO-Studenten besuchen Hotelimperium

Die Geschichte des Familienunternehmens „Barceló“ klingt wie ein Märchen. 1931 kaufte Simón Barceló einen Autobus und gründete das „Ein-Mann-Reisebusunternehmen Autocars Barceló“ in Palma.

Heute, 80 Jahre später, gehört der Barceló Konzern mit 170 Hotels weltweit, 28.000 Beschäftigten und einem Jahresumsatz von 1,7 Milliarden Euro zu den größten Touristik-Anbietern Spaniens und ist bereits in der dritten Generation zu 100 Prozent in Familienbesitz.

Die zukünftigen Tourismus-Experten aus dem 3. und 4. Semester der ASCENSO  Business- und Medienakademie bekamen bei dem  Besuch der „Barceló“-Hauptverwaltung in Palma die Gelegenheit, hinter die Kulissen des Imperiums zu blicken. Gemeinsam mit der Dozentin und Agenturchefin Hannah S. Fricke verbrachten die Studenten einen lehrreichen Vormittag mit Vorträgen, Präsentationen und Führungen. Verschiedene Ressortleiter erklärten den ASCENSO Studenten die  Aufgaben und Abläufe innerhalb des Unternehmens.

Besonderes Augenmerk legten die angehenden Businessmanager auf das Thema Medien und Marketing. In der Lehrveranstaltung „Crossmedia“ untersuchen die Studenten die verschiedenen Möglichkeiten den Markenkern eines Unternehmens in den Medien attraktiv darzustellen. Während des Besuches in der „Barceló“-Hauptzentrale galt es nun zu überprüfen wie das theoretisch Gelernte in der Praxis umgesetzt wird. Ob Webseiten, Newsletter oder Zeitungsartikel, die Palette der medialen Möglichkeiten ist immens.

Ob die Studenten später in die PR-Abteilung eines Unternehmens arbeiten möchten oder gleich ein eigenes Hotel-Imperium gründen möchten, der Ausflug war in jeder Hinsicht lehrreich.

Text: Sinah Hoffmann
Bilder: ASCENSO