Sie haben Fragen?

Prof. Dr. Gabriele Mielke

Professor Dr. Gabriele Mielke erwarb ihre akademischen Grade an der Universität Mannheim, der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, der Ruhr-Universität Bochum sowie an weiteren Universitäten im Ausland (Philadelphia, Salamanca, Sri Lanka). Sie war als wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Ruhr-Universität Bochum beschäftigt und leitete dort mehrere Drittmittelprojekte. Danach wechselt sie in die Wirtschaft, wo sie verschiedene Führungspositionen in mittelständischen Unternehmen bekleidete, bevor sie sich 2010 als Beraterin im Bereich der Strategieberatung und Unternehmensentwicklung sowie Marktforschung selbstständig machte und seit dem freiberuflich als Beraterin tätig ist. Im Jahr 2010 erhielt sie ihren ersten Ruf als eine der jüngsten Professorinnen für Sportökonomie und -management und leitete das Institut für Sportmanagement an der Internationalen Hochschule Berlin. 2011 wechselte sie als Professorin für Betriebswirtschaftslehre an die Internationale Berufsakademie der F+U Unternehmensgruppe. 2012 erhielt sie einen Ruf an die Hochschule für Wirtschaft, Technik und Kultur in Berlin. Dort leitet sie seit dem den Masterstudiengang Business Management & Development. Daneben verantwortet sie die Vertiefungsrichtungen Sportmanagement und Event-, Messe- und Kongressmanagement im Bachelorstudiengang Business Administration. Prof. Dr. Gabriele Mielke lehrt die volle thematische Breite der Betriebswirtschaftslehre und des Sportmanagements bzw. der Sportökonomie sowie des Eventmanagements. Zu ihren Forschungsschwerpunkten gehören insbesondere Themen der empirischen Sozialforschung, Unternehmensentwicklung und ökonomischen Analyse sowie des strategischen Managements, der Teamsportökonomie, des Sportmarketings und -sponsorings sowie der Eventwirkungsforschung insbesondere der Olympischen Spiele. Seit April 2017 gehört sie dem Präsidium der Hochschule für Wirtschaft, Technik und Kultur als Vizepräsidentin, vertritt den Präsidenten in seiner Abwesenheit und leitet zusammen mit dem Kanzler die Hochschule. Durch mehrere Auslandsaufenthalte als Gastprofessorin sowie in Forschung, Praxis und Studium (Südamerika, USA, Asien, Europa) verfügt Prof. Mielke daneben über ein beachtliches internationales Profil. In ihrer Freizeit treibt die ehemalige Leistungssportlerin viel Sport oder verbringt diese mit Freunden bei gutem Essen und Trinken. Eine ihrer Leidenschaften ist es zudem fremde Länder und Kulturen zu entdecken. Ihr Reiz am Reisen ist ungebrochen, in ihnen findet sie den nötigen Ausgleich zum beruflichen Alltag und gleichzeitig Inspiration für Neues