Die Heiligen Drei Könige in Palma

Während in Deutschland und vielen anderen Ländern die Weihnachtsgeschenke am Heiligen Abend ausgepackt werden, ist in Spanien der Höhepunkt des Weihnachtsfestes erst am 06. Januar erreicht.
Die heiligen Drei Könige – Los Reyes Magos – bringen die Geschenke. Gestern Abend sind sie an der alten Mole im Hafen von Palma angekommen. Ein bunter Umzug, den die SpanierInnen „Cavalcada“ nennen, führte Caspar, Melchior und Balthasar durch die Altstadt. Mehr als 20 bunt geschmückte Trucks und Wagen und über 300 TeilnehmerInnen erinnerten dabei an die bekannten Umzüge zu Karneval in Deutschland. Während der Tour durch die Stadt warfen die TeilnehmerInnen etwa 7.500 Kilo Süßigkeiten in die Menge der Zuschauer am Strassenrand. Als Gesamtbudget für das Highlight der Weihnachtszeit standen in diesem Jahr mehr als 170-tausend Euro zur Verfügung. Wie in jedem Jahr drängten sich mehrere Tausend Menschen an den Strassenrändern, um den Einzug der Heiligen Drei Könige hautnah mitzuerleben. Schon seit einigen Wochen konnten die Kinder an mehreren Sonderbriefkästen in der Stadt ihre Wunschzettel einwerfen.
Nach dem Umzug gibt es in vielen spanischen Familien zu Hause ein Festessen. Dazu gehört als Nachtisch der typische Dreikönigs-Kuchen „Roscón de Reyes“. Die Bescherung findet dann nach dem Essen oder am nächsten Morgen statt.