Die Semana Santa und das Osterfest in Palma

Eine Woche lang sind die Osterferien an der ASCENSO Akademie für Business und Medien. Viele Studierende besuchen über die Feiertage ihre Familie und Freunde in Deutschland, Österreich oder der Schweiz.
Wer in Palma geblieben ist, konnte die Semana Santa („heilige Woche“) miterleben. Im Mittelpunkt stehen die feierlichen Osterprozessionen. Die einzelnen religiösen Bruderschaften tragen dabei Heiligenstandbilder durch die Stadt.

Von Palmsonntag ziehen sich die Festzüge bis zum Osterfest durch die Semana Santa. Die wichtigste Prozession gab es auch in diesem Jahr am Abend des Gründonnerstag. Alle 33 Brüderschaften der Stadt Palma haben teilgenommen. Insgesamt zogen rund 5000 Büßer in den traditionellen Kutten und spitz zulaufenden Mützen über mehrere Stunden durch die Altstadt. Höhepunkt ist die Christusfigur „Cristo de la Sang“, die am Ende der Prozession auf einem langen Marsch bis zur Kathedrale getragen wird. Eintönige Trommelschläge untermalen das triste Ambiente. Tausende Zuschauer verfolgen die religiösen Umzüge am Strassenrand. Während das Osterfest in Deutschland nicht ganz so ausgiebig gefeiert wird, so gilt es bei den Spaniern als das wichtigste und längste religiöse Fest des Jahres.

Am Ostersonntag feiern die Christen in der Kathedrale traditionell die große Ostermesse. Auch die spanische Königsfamilie wird wieder dazu erwartet.