Sie haben Fragen?

Palma öffnet die Tore zur BoatShow

Die größte Nautikmesse Mallorcas lädt ab nächster Woche alle interessierten Besucher ein, die neuesten Innovationen zu bestaunen, die die Branche zu bieten hat. Dieses Jahr werden so viele Superyachten zu sehen sein wie nie zuvor.Für studentenfreundliche 5 Euro Eintritt findet auch dieses Jahr am Hafen von Palma wieder eine große Nautikmesse statt. Vom 30.April bis 5. März haben die Besucher die Möglichkeit alles Neue rund ums nautische Leben, auf dem knapp 3000 Quadratmeter großen Areal, zu bestaunen.

In den Vorjahren hieß die Veranstaltung noch „Palma Boat Show“. Dieses Jahr möchte man den Schwerpunkt bewusst mehr auf sehr hochwertige Produkte legen um somit die Exklusivität noch weiter zu steigern. Somit werden rund 70% des Austellungsgeländes dem Thema Luxusyachten gewidmet sein. Ein Imagewechsel war laut Messechef Chema Sans auch notwendig da die Wirtschaftskrise der letzten Jahre die Besucherzahlen und die gesamte Branche unten hielt. Mit dem neuen Konzept und frischer Motivation rechnet Sans dieses Jahr dennoch mit der erfolgreichsten Ausgabe der vergangenen fünf Jahre. Die Hauptattraktionen sind natürlich die Boote selbst.

Auch hier wurde aufgerüstet. Es werden fast 70 Schiffe zu sehen sein die eine Länge von 25 Metern überschreiten. Insgesamt wurde von 110 Liegeplätzen auf 200 aufgestockt. Zur Rahmenveranstaltung gehört unter anderem das Caterer-Zelt des Spitzenkochs Marc Fosh und ein exklusiver „Beach-Club“ auf der Fischermole, sowie die Einbindung der Gastroschau „TapaMar“. Dabei handelt es sich um 18 Tapasstände die unabhängig der Öffnungszeiten bis 24 Uhr leckere Tapas anbieten. Der Hauptunterschied zu konventionellen Nautikmessen, so Chema Sans, ist zweifelsfrei die stadtnahe Lage.

„Ein solch nahes Zusammenliegen von Hafen und urbaner Zone gibt es auf keiner anderen vergleichbaren Messe“, berichtet Sans stolz. Ein Schwerpunkt der Messe wird außerdem der nautische Tourismus sein. Es finden verschiedene Diskusionen bis hin zu Präsentationen über die popülärsten Ziele der nächsten Jahre statt. Somit dürfte die Messe auch einen sehr interessanten Ausflugsort für die ascenso Studenten darstellen.