Sie haben Fragen?

Wie entsteht ein Song?

Derzeit laufen für die Studenten der Fachrichtung „Medienmanagement, Sportmanagement und Eventmanagement“ wieder die Medienpraxismodule. Dabei konnten sich die Studenten entscheiden, ob sie sich mit praktischen Themen aus den Bereichen Sport, Event, Hörfunk, Online oder Musik beschäftigen wollen. You’re gonna make it“, schallt es bei meinem Besuch aus dem Tonstudio vom Musikproduzenten Willi Meyer in Llucmajor. Im Rahmen des Moduls „Medienpraxis Musik“ produzieren einige Kommilitonen dort derzeit einen Sommersong.

Die Studenten arbeiten, gemeinsam mit dem Fachdozenten, die komplette Agenda einer Musikproduktion ab – von der Idee, über Komposition, Texten, bis hin zur eigentlichen Produktion. Dabei werden auch Themen wie Urheberrecht, Leistungs- und Verwertungsrechte etc. beleuchtet. Als ich die Gruppe im Profi-Tonstudio besuchte, stand der Text des Songs gerade im Mittelpunkt des Geschehens. Nach der Frage: “Was habt ihr bis jetzt geschafft?“, blickten einige zu ihrem Dozenten Willi Meyer mit der Bitte, die ersten Sekunden des Rohschnitts abzuspielen. Schon von Anfang an mochte ich die Musikfarbe, die aus den Lautsprechern ertönte und den ganzen Raum mit Wärme füllte.

Es kam sofort Lagerfeuer- und Strandfeeling auf. Einen Blick auf die ersten Textzeilen konnte ich mir ebenfalls erhaschen. Kira flüsterte mir hinterher zu, dass der neue Song eine Art „Abschlusssong“ für alle Studenten im vierten Semester sein soll. Auch Marcel war ganz in seinem Element, als ich ihn fragte, wie er die ersten Tage so fand. Seine Gitarre auf dem Schoß, zupfte er die ganze Zeit über und sagte dann nur: „Schöööön“, und sein Lächeln ging über beide Ohren. Kira erzählte mir, dass das Lied spanische, englische und deutsche Textteile enthalten soll. Noch ist alles in der Anfangsphase, aber ich bin guter Dinge und bin gespannt, was ich als Nächstes aus diesem Modul berichten darf.

Text und Bilder: Markus Klamann, Onlineredaktion