Sie haben Fragen?

XI Fira de l’esport

Seit elf Jahren gibt es in Palma de Mallorca nun schon den Sportevent „Fira de l’esport“ . Er soll dazu dienen, die verschiedensten Sportarten und den ein oder anderen Profi- und Amateursportler vorzustellen.
Von A wie „Aquaenjoy“ (Schwimmen) bis Z wie „Zumba“ (Tanzen) waren auch in diesem Jahr so ziemlich alle Sportarten vertreten. Direkt am Eingang zum Stadiongelände ist eine große Fläche mit Spinning-Rädern bestückt. Die drei Trainer sind mit ihrem Rad auf einer kleinen Bühne und animieren per Mikro die Teilnehmer, die bei lauter rhythmischer Musik und über 30 Grad ihr Bestes geben. Viele Sportvereine der Insel ,wie z.B. Fechten, jegliche Kampfsportarten, Rollerbladen, Yoga oder Triathlon, sind mit Infoständen vertreten. Der Motorsport war nicht zu überhören. Die Federación Balear de Motociclisme demonstriert die Vielfalt im Motorsport. Die Jungs sind mit ihren GasGas Bikes großstufig erbaute Hindernisse hoch und runter gefahren oder gesprungen. Der spanische Meister Marc Horrach (24 Jahre), der derzeitig auf Platz 10 der potentiellen Weltrangliste ist, hat mir netterweise noch ein paar Fragen zum Motorsport beantwortet:
Ab fünf Jahren können motorsportbegeisterte Kinder mit dem Training beginnen. Dies kann man sogar bei Marc Horrach persönlich machen, da er eine kleine Motorsportschule im Süden der Insel betreibt. Dort machen sich die Kids in einem normalen Training zuerst warm. Dann bekommen sie technische Details am Bike erklärt und danach geht’s auf dem Bike ab in die Natur.
Natürlich gab es auch zu vielen anderen Sportarten interessante Infos und man konnte vieles ausprobieren. Der Eintritt zur Veranstaltung war kostenfrei. Allerdings kostete die ein oder andere Aktivität Gebühren, meist um die acht Euro. Weitere Informationen gibt es auch unter: www.firaesport.cat

Beitrag: Magdalena Schüffler